Modesonntag Numero 6



Germany's next... Topmodel?
Warum die ganze Sendung um Heidi Klum nichts mit der wirklichen Modewelt zu tun hat.





Wer kennt die Sendung nicht. Dreißig Mädels, für ein paar Monate auf engsten Raum zusammengepfercht. Natürlich entstehen Zickereien und Streitereien, den dann wäre es doch halb so lustig.

Ganz ehrlich, ich schaue die Sendung. Aber nicht, weil der Inhalt oder Shootings so spannend sind sondern einfach nur weil mich die Mode interessiert die dahinter steht, die Looks, die Outfits und die Designer.

Da wären wir auch schon am Punkt angekommen, die Mode dahinter. Ich stehe zwar noch nicht mit beiden Beinen in der Modewelt, aber eins kann ich versichern, dass alles was dort zu sehen ist, hat rein gar nichts mit dem wirklichen Modelleben zutun.

http://www.cosmopolitan.de/bilder/300x300/2016/02/12/81611-heidi-klum-ist-von-einigen-gntm-siegerinnen-enttaeuscht.gif?itok=z6unLk7U


Schon alleine das die Mädchen dort weinen, weil sie einen gratis Frisörbesuch von einen der besten Frisöre bekommen. Mit den besten Fotografen shooten zu dürfen und sich trotzdem aufzuregen, weil das Outfit doch nicht so toll aussieht wie dass der anderen Mädchen. Aber wer würde denn nicht irgendwie ein bisschen fertig sein, wenn er mindestens ein Monat unter Dauerdruck steht und der Sender genau diese Emotion auf Band haben möchte um die sowieso schon geringe Zuschauerquote durch eine komplette überzogene Vorschau um ein paar Prozent zu erhöhen.


Noch absurder finde ich aber das Konzept, zu behaupten die Models ziehen nicht gleich in eine Villa mit Meerblick ein um ihnen das wahre Modelleben zu zeigen. Ich bin zwar kein Model, aber das ist mit Sicherheit nicht die Wahrheit.

So viele der Models in der aktuellen Staffel, haben Komplexe. Sie finde sich nicht schön genug, nicht dünn genug oder generell nicht als Model geeignet. Also ganz ehrlich, wenn ich entscheide mich bei GNTM zu bewerben sollte man doch Selbstbewusstsein besitzen um sich vor der Kamera zu zeigen.

Viele der Mädchen lassen sich durch die Sendung verbiegen und sind nicht mehr sie selbst. Dieses Jahr haben wenigstens auch Transgendermodels die Möglichkeit auf einen Sieg bekommen. Doch trotzdem denke ich, dass so viele Mädchen denken nur, weil sie bei GNTM dabei sein würden sich selbst als Model bezeichnen können.

Nach dem Rausschmiss oder sogar nach dem Sieg, verschieden viele von der Bildfläche oder wollen zwanghaft durch Youtube, Instagram & co im Blickfeld zu bleiben. Viele der Teilnehmerinnen können sich sowieso nicht in der internationalen Ebene behaupten oder müssen sowieso erst den Vertrag von One eins Managment (die Agentur gehört Klums Vater) auslaufen lassen oder klagen sich aus dem Vertrag.
  
Also ganz ehrlich was soll das dann bringen. Ich kann mir vorstellen das Germany's für viele Mädels ein Traum ist. Die Erfahrung ist sicher einzigartig und öffnet sicher viele Türen. Aber man muss sich einfach im Klaren sein, dass das alles nicht im Geringsten etwas mit einem wirklichen Modelleben zu tun hat. 

Bis nächste Woche,
Eure Christl



Kommentare

Beliebte Posts